Die Welt gehört in Leos Hände

Wir schaffen es nie, nie, nie unser Eis vorher zu fotografieren
Wir schaffen es nie, nie, nie unser Eis vorher zu fotografieren

„Tante Ligi, die Welt gehört nur sich selber.“ Bäm. Mitten auf der Prenzlauer Allee trifft mich die Weisheit meines Neffen mal wieder wie eine gute Ohrfeige. Mit Nachdruck. Wohl dosiert. Tut nicht weh. Stimmt so. Gleich bin ich k.o. Mein Herz bewegt sich, als Leo einfach so diese Worte spricht, als seien sie selbstverständlich. Nichts besonderes. Die Welt gehört nur sich selber. Mit vier weiß Leo schon alles.

Ich habe ihn aus der Kita geholt und wir sind unterwegs zu mir. Wir wollen kneten (ich habe neue Knete besorgt) und Nudeln mit Tomatensoße kochen (unser beider Lieblingsessen). Eben wollte Leo noch wissen, warum Beton nicht schmeckt. Im Gegensatz zu dem Eis, das wir vorhin gegessen haben. Und dann gibt er plötzlich Dinge von sich, hinter die manche Menschen ein Leben lang nicht kommen …

Herbert Grönemeyer hat wohl lange vor mir einen ähnlichen Moment gehabt. Wahrscheinlich mit einem Kind wie Leo 💝.

Advertisements